Verstärkung am Kreis - Torben Hübke kommt vom ThSV Eisenach

Kurz vor Ende der Winter-Wechselfrist kann sich das Team HandbALL noch einmal verstärken und bis zum Saisonende auf die Dienste von Torben Hübke am Kreis zurückgreifen.

Torben Hübke wechselte im Sommer 2022 von der Flensburg Akademie zum ThSV Eisenach, um in der 1. Bundesliga erste Einsatzzeiten zu bekommen. Im Laufe der Hinrunde rückte der Kreisläufer jedoch ins hintere Glied, wodurch sich seine Spielanteile verringerten.

Aufgrund der Verletzten-Situation beim Team HandbALL - Thore Oetjen kehrt nach seiner Kreuzbandverletzung langsam zurück, Oleksii Tomashevskyi fällt mit einer Handverletzung länger aus - sahen sich die Verantwortlichen von THL zum Handeln gezwungen, um im zweiten Saisonabschnitt die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Mit Torben Hübke konnte ein Spieler gewonnen werden, der sowohl in der Abwehr für weitere Stabilität sorgen kann als auch im Angriff durch seine körperliche Präsenz Freiräume für den Rückraum schaffen wird.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Torben für unsere Mannschaft gewinnen konnten. Wir sind uns sicher, dass er sich bei uns schnell zurechtfindet und seine Qualitäten einbringen kann", freuen sich die Verantwortlichen über den Wechsel von Hübke ins Lipperland.

Eine lange Eingewöhnungszeit wird Torben Hübke vermutlich nicht benötigen, denn im Lipperland trifft er bereits auf alte Bekannte. Mit Leve Carstensen und Fynn Hasenkamp ist Torben Hübke aus Flensburger Zeiten befreundet, beide halfen bereits beim Umzug von Eisenach in die Lemgoer Nachwuchs-WG.

 

 

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz